Fondskonzeption

Fondskonzeption

Produktentwicklung

In der Abteilung Fondskonzeption, der Produktentwicklung unserer Gesellschaft, wird die Basis für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg eines jeden unserer Alternativen Investmentfonds (AIF) gelegt. 

Dort werden – nach dem erfolgreichen Einkauf neuer Immobilien – die beiden wesentlichen erfolgsrelevanten Themen, rechtliche und steuerliche Anforderungen eines neuen Produktes, umfassend geprüft und konzeptionell in einen Businessplan überführt. 

Entwicklungsprozess

Laufende, intensive Kommunikation

Ist ein AIF mathematisch final konzipiert, werden – zusammen mit unserem Partner im Marketing – alle für die Anleger wesentlichen Verkaufsunterlagen, insbesondere Prospekt und Produktinformationen, textlich und grafisch erstellt.

Die Mitarbeiter der Fondskonzeption sind zudem während des gesamten Entwicklungsprozesses eines AIF für die laufende, intensive Kommunikation, insbesondere mit der Regulierungsbehörde sowie unseren externen Qualitäts- und Wirtschaftsprüfern, verantwortlich.

Entwicklungs-
prozess

Laufende, intensive Kommunikation

Ist ein AIF mathematisch final konzipiert, werden – zusammen mit unserem Partner im Marketing – alle für die Anleger wesentlichen Verkaufsunterlagen, insbesondere Prospekt und Produktinformationen, textlich und grafisch erstellt.

Die Mitarbeiter der Fondskonzeption sind zudem während des gesamten Entwicklungsprozesses eines AIF für die laufende, intensive Kommunikation, insbesondere mit der Regulierungsbehörde sowie unseren externen Qualitäts- und Wirtschaftsprüfern, verantwortlich.

Bevor ein AIF-Produkt der Scholz und Partner in den Vertrieb geht, werden ausnahmslos alle Verkaufsunterlagen der Regulierungsbehörde und einem Wirtschaftsprüfer zur Prüfung zur Verfügung gestellt. Mit finaler Vertriebsfreigabe der BaFin startet dann die spannende Phase des Vertriebs, in der wir den Erfolg eines unserer AIF-Produkte an der Schnelligkeit der Platzierung ablesen können.  

Vertriebsfreigabe

der BaFin

Vertriebsfreigabe

der BaFin

Bevor ein AIF-Produkt der Scholz und Partner in den Vertrieb geht, werden ausnahmslos alle Verkaufsunterlagen der Regulierungsbehörde und einem Wirtschaftsprüfer zur Prüfung zur Verfügung gestellt. Mit finaler Vertriebsfreigabe der BaFin startet dann die spannende Phase des Vertriebs, in der wir den Erfolg eines unserer AIF-Produkte an der Schnelligkeit der Platzierung ablesen können.  

Weiter zur Anlegerbetreuung
Menü