Pressemitteilungen

1. Juli 2019

Scholz und Partner GmbH erhält Erlaubnis als Kapitalverwaltungsgesellschaft

Die Scholz und Partner GmbH mit Sitz in Salzkotten hat am 1. Juli 2019 die Erlaubnis nach §§ 20, 22 KAGB zur Verwaltung von geschlossenen inländischen Publikums­AIF sowie von geschlossenen inländischen Spezial-AIF erhalten. Sie wird für private und institutionelle Kunden, als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft mit voller Erlaubnis für Immobilieninvestments, Alternative Investmentfonds (AIF) konzipieren. Dabei kann auch auf das langjährige Knowhow der Dienstleistungsgruppe Salzkotten (DGS) zurückgegriffen werden.

Die AIF investieren dabei ihre Anlegergelder schwerpunktmäßig in Sozialimmobilien. Pflegeheime, Kliniken, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten ebenso wie Objekte mit kommunalen, öffentlich-rechtlichen Mietern, die Leistungen für das Gemeinwesen erbringen, werden auch in Zukunft den Schwerpunkt der Investitionen bilden. Mit einem verwalteten Immobilienvermögen von rund dreißig Millionen Euro in vier Investmentvermögen betreut Scholz und Partner aktuell mehr als 2.300 Beteiligungen für Ihre Anleger.

Bereits seit 2014 hat sich die Gründerfamilie intensiv mit dem Thema AIFM befasst. Die heutige Struktur der Gruppe als Fondsboutique neuen Typs wurde in den vergangenen acht Monaten von dem neuen Geschäftsleiter Frank lggesen mit dem Team von Scholz und Partner entwickelt und umgesetzt. Seit Januar 2019 komplettiert Jan Ebentreich als Geschäftsleiter Risikomanagement das Team.

„Die letzten Monate der Umstrukturierung waren intensiv und arbeitsreich. Es hat sich gelohnt. Wir freuen uns, unseren Kunden im Rahmen des Wachstums unserer Gruppe auch künftig qualitativ hochwertige und wirtschaftlich attraktive Beteiligungen an Immobilieninvestitionen in gesellschaftlich relevanten Märkten anzubieten.” so Frank lggesen, Geschäftsleiter Portfoliomanagement. Jan Ebentreich, Geschäftsleiter Risikomanagement, ergänzt: „Wir haben unsere Strukturen an die neuen gesetzlichen Anforderungen angepasst und sind davon überzeugt, auch künftig unseren Anlegern Investments mit attraktiven Rendite-Risiko-Profilen anbieten zu können.”

Bei Immobilieninvestitionen in die Pflege- und Gesundheitswirtschaft wird Scholz und Partner auch die langjährige Erfahrung und Expertise der DGS nutzen. Insbesondere bei der Akquisition von geeigneten Objekten sowie im Vertrieb von Anteilen unserer Publikums-AIF an Privatkunden.

Bereits im Herbst diesen Jahres bietet Scholz und Partner einen auf professionelle und semiprofessionelle Anleger zugeschnittenen Spezial-AIF an, der in eine Sozialimmobilie in Deutschland investiert.

Nach soeben erteilter Erlaubnis fokussiert sich Scholz und Partner zudem auf die Entwicklung des ersten KAGB-konformen Publikums-AIF für Privatkunden. Dieser soll im ersten Halbjahr 2020 final konzipiert und emissionsfähig sein.

31. Januar 2019

Ergänzung in der Geschäftsleitung

Scholz und Partner GmbH hat neuen Risikomanager

Mit Wirkung zum 31. Januar 2019 komplettiert Jan Ebentreich als neues Mitglied der Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH das Management Team. Jan Ebentreich wird in der Geschäftsleitung den Bereich Risikomanagement übernehmen. Er verfügt über eine mehr als 10-jährige Leitungserfahrung in der Finanzwirtschaft, davon die letzten Jahre im Bereich Risikomanagement einer ostwestfälischen Sparkasse.

Durch die Neubesetzung mit Herrn Ebentreich im Risikomanagement hat Scholz und Partner den nächsten Schritt in Richtung weiteren Wachstums bei der Emission und Verwaltung geschlossener Investmentvermögen getan. So werden 2019, nach erfolgreicher Akquisition neuer Immobilientransaktionen, die Schwerpunkte auf die Erlangung der KVG-Erlaubnis nach §§ 20,22 KAGB sowie die erste Emission eines AIF in Verantwortung mit dem neuen Management Team gelegt.

Michael Gubitz wird die Geschäftsleitung Ende Februar mit der nun erfolgten Vervollständigung des Management Teams plangemäss verlassen und Gesellschafter bei Scholz und Partner bleiben.

31. Januar 2019

Ergänzung in der Geschäftsleitung

Scholz und Partner GmbH hat neuen Risikomanager

Mit Wirkung zum 31. Januar 2019 komplettiert Jan Ebentreich als neues Mitglied der Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH das Management Team. Jan Ebentreich wird in der Geschäftsleitung den Bereich Risikomanagement übernehmen. Er verfügt über eine mehr als 10-jährige Leitungserfahrung in der Finanzwirtschaft, davon die letzten Jahre im Bereich Risikomanagement einer ostwestfälischen Sparkasse.

Durch die Neubesetzung mit Herrn Ebentreich im Risikomanagement hat Scholz und Partner den nächsten Schritt in Richtung weiteren Wachstums bei der Emission und Verwaltung geschlossener Investmentvermögen getan. So werden 2019, nach erfolgreicher Akquisition neuer Immobilientransaktionen, die Schwerpunkte auf die Erlangung der KVG-Erlaubnis nach §§ 20,22 KAGB sowie die erste Emission eines AIF in Verantwortung mit dem neuen Management Team gelegt.

Michael Gubitz wird die Geschäftsleitung Ende Februar mit der nun erfolgten Vervollständigung des Management Teams plangemäss verlassen und Gesellschafter bei Scholz und Partner bleiben.

22. November 2018

Konstituierung des neuen Aufsichtsrates

Scholz und Partner GmbH baut das Kompetenzteam aus

Mit Wirkung zum 22. November 2018 hat sich der neu bestellte Aufsichtsrat der Scholz und Partner GmbH mit drei Mitgliedern neu konstituiert.

Manfred Gubitz, Hauptgesellschafter und Mitgründer des Unternehmens sowie bis Mitte 2018 Geschäftsleiter Portfoliomanagement, ist planmäßig von der Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH in den Aufsichtsrat gewechselt und hat den Vorsitz des Kontrollgremiums übernommen. Er war seit Gründung des Unternehmens verantwortlich für das Wachstum des Unternehmens im Portfoliomanagement, die Registrierung als staatlich regulierte Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie Initiierung des ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) der Scholz und Partner GmbH. Er wird der Scholz und Partner GmbH zudem als Hauptgesellschafter weiterhin eng verbunden sein.

Als stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Peter Becker in das Gremium gewählt, der mit seiner fachlichen und wissenschaftlichen Expertise in Wirtschaftsfragen, mit einem Schwerpunkt Risikomanagement, das Kompetenzteam der Gesellschaft bereichert.

Weiteres Mitglied des Aufsichtsrates wurde Josef Brücher, der als langjähriges Mitglied des Vorstands der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten das Team mit viel Erfahrung in Fragen der Bankwirtschaft sowie Finanzmarktregulatorik auf eine hervorragende Art und Weise kompetenzseitig vervollständigt.

6. September 2018

Wechsel in der Geschäftsleitung

Scholz und Partner GmbH hat neuen Geschäftsführer

Mit Wirkung zum 6. September 2018 ist Frank Iggesen zum Mitglied der Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH ernannt worden. Frank Iggesen wird in der Geschäftsleitung den Bereich Portfoliomanagement übernehmen. Er verfügt über mehr als 25-jährige Leitungserfahrung in der Finanzwirtschaft und hat mit Einführung der staatlichen Regulierung im Jahr 2013 eine KVG aufgebaut, zur gesetzlichen Erlaubnis geführt und in den Markt zurückgeführt.

Manfred Gubitz, Hauptgesellschafter und Mitgründer des Unternehmens sowie seit 2014 Leiter Portfoliomanagement, verlässt planmäßig die Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH und wendet sich wieder verstärkt seinen unternehmerischen Aktivitäten in der Dienstleistungsgruppe Salzkotten zu. Er war seit Gründung des Unternehmens verantwortlich für das Wachstum des Unternehmens im Portfoliomanagement, die Registrierung als staatlich regulierte Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie Initiierung des ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) der Scholz und Partner. Er wird Scholz und Partner als Hautgesellschafter, Vorsitzender im neu gegründeten Aufsichtsrat und Mitglied des Investitionsausschusses auch weiterhin eng verbunden sein.

Durch die Neubesetzung mit Herrn Iggesen im Portfoliomanagement hat Scholz und Partner die Weichen für das weitere Wachstum gestellt. So werden wir, nach einer ersten erfolgreichen AIF-Investition in das Seniorenzentrum Steinhausen, bereits ab dem nächsten Jahr verstärkt neue Fondsprodukte mit Investitionen in Sozialimmobilien und kommunalen Immobilienprojekten konzipieren und als AIF anbieten. Zudem soll neben der Konzeption von Kapitalanlagen für Privatkunden auch das Geschäft mit semiprofessionellen und professionellen Anlegern sukzessive auf- und ausgebaut werden.

6. September 2018

Wechsel in der Geschäftsleitung

Geschäftsleiterwechsel bei der Scholz und Partner GmbH

Mit Wirkung zum 6. September 2018 ist Frank Iggesen zum Mitglied der Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH ernannt worden. Frank Iggesen wird in der Geschäftsleitung den Bereich Portfoliomanagement übernehmen. Er verfügt über mehr als 25-jährige Leitungserfahrung in der Finanzwirtschaft und hat mit Einführung der staatlichen Regulierung im Jahr 2013 eine KVG aufgebaut, zur gesetzlichen Erlaubnis geführt und in den Markt zurückgeführt.

Manfred Gubitz, Hauptgesellschafter und Mitgründer des Unternehmens sowie seit 2014 Leiter Portfoliomanagement, verlässt planmäßig die Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH und wendet sich wieder verstärkt seinen unternehmerischen Aktivitäten in der Dienstleistungsgruppe Salzkotten zu. Er war seit Gründung des Unternehmens verantwortlich für das Wachstum des Unternehmens im Portfoliomanagement, die Registrierung als staatlich regulierte Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie Initiierung des ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) der Scholz und Partner. Er wird Scholz und Partner als Hautgesellschafter, Vorsitzender im neu gegründeten Aufsichtsrat und Mitglied des Investitionsausschusses auch weiterhin eng verbunden sein.

Durch die Neubesetzung mit Herrn Iggesen im Portfoliomanagement hat Scholz und Partner die Weichen für das weitere Wachstum gestellt. So werden wir, nach einer ersten erfolgreichen AIF-Investition in das Seniorenzentrum Steinhausen, bereits ab dem nächsten Jahr verstärkt neue Fondsprodukte mit Investitionen in Sozialimmobilien und kommunalen Immobilienprojekten konzipieren und als AIF anbieten. Zudem soll neben der Konzeption von Kapitalanlagen für Privatkunden auch das Geschäft mit semiprofessionellen und professionellen Anlegern sukzessive auf- und ausgebaut werden.

1. September 2018

Veröffentlichung Bundesanzeiger

Wechsel der Verwahrstelle beim Publikums- AIF (Alternativer Investmentfonds) „Erste Westfälische Zinshausgesellschaft mbH & Co. KG“ Salzkotten

Am heutigen Tage hat Scholz und Partner GmbH, Salzkotten, (Kapitalverwaltungsgesellschaft) folgende Veröffentlichung im Bundesanzeiger vorgenommen

Wichtige Mitteilung an unsere Anleger
Für den oben genannte Publikums- AIF (Alternativer Investmentfonds) wechselt mit Wirkung zum 17. September 2018, 00:00 Uhr die Verwahrstelle von Frau Rechtsanwältin Antoinette Scholand-Icha, Brilon zu der Rödl AIF Verwahrstelle Steuerberatungsgesellschaft mbH, Hamburg. Die Anlagebedingungen, insbesondere die darin enthaltenen Klauseln zu Kosten die Tätigkeit der Verwahrstelle betreffend, bleiben davon unberührt und unverändert. Mit dem vorgenannten Wechsel der Verwahrstelle sind keine direkten Kosten für das vorgenannte Investmentvermögen verbunden. Sollten Sie weitere Fragen bezüglich des Wechsels der Verwahrstelle haben, beantworten wir Ihnen diese auch gerne persönlich: Unsere Mitarbeiter in der Anlegerbetreuung erreichen Sie Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 17.30 Uhr via …

Telefon: ‭+49 (0) 5258 972-524‬‬‬‬‬
Fax: ‭+49 (0) 5258 972-520‬ ‬‬‬‬‬‬
E-Mail: info@sup-kvg.de

Salzkotten, den 01.09.2018

Die Geschäftsleitung
6. Dezember 2017

Neueröffnung Seniorenzentrum

Seniorat Gruppe übernimmt Pflegeheim in Steinhausen

Am 6. Dezember hat die Seniorat Seniorenzentrum GmbH das für dem AIF „Erste Westfälische Zinshaus“ fertiggestellte Pflegeheim in Steinhausen in Betrieb genommen. Michael Gubitz, Geschäftsführer der Seniorat Gruppe, lobte am Tage der Übergabe die termingerechte Fertigstellung des Objektes und die qualitativ hochwertige und individuelle  Ausstattung des Gebäudes. Vom ersten Tag an konnten somit, noch vor den Festtagen, die Bewohner des alten Standortes Eringerfeld in Steinhausen ein neues zu Hause finden. Die beiden weiteren Mietflächen sind zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls bereits langfristig vermietet und werden Anfang 2018 von den neuen Mietern übernommen.

6. Dezember 2017

Neueröffnung Seniorenzentrum

Seniorat Gruppe übernimmt Pflegeheim in Steinhausen

Am 6. Dezember hat die Seniorat Seniorenzentrum GmbH das für dem AIF „Erste Westfälische Zinshaus“ fertiggestellte Pflegeheim in Steinhausen in Betrieb genommen. Michael Gubitz, Geschäftsführer der Seniorat Gruppe, lobte am Tage der Übergabe die termingerechte Fertigstellung des Objektes und die qualitativ hochwertige und individuelle  Ausstattung des Gebäudes. Vom ersten Tag an konnten somit, noch vor den Festtagen, die Bewohner des alten Standortes Eringerfeld in Steinhausen ein neues zu Hause finden. Die beiden weiteren Mietflächen sind zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls bereits langfristig vermietet und werden Anfang 2018 von den neuen Mietern übernommen.

Weiter zur Boilerplate
Menü